Author Topic: vA2 mit soundfonts  (Read 374 times)

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 119
    • View Profile
vA2 mit soundfonts
« on: May 15, 2019, 10:23:18 PM »
Hallo.
Ich verwende den vA2 mit den Soundfonts von Dan. Das Resultat ist meines Erachtens sehr abhängig von den verwendeten Vsti-Plugins für FX1, FX2, FX3 und Master. Mich würde deshalb interessieren was Ihr für Vsti-Plugins verwendet und welche Presets resp. Einstellungen Ihr verwendet. Ich habe folgende vsti installiert:

FX1 Reverb: Reverb Solo von Acon Digital. Einfach zu bedienen mit zwei Parametern
FX2 Chorus: TAL Chorus-LX
FX3 Delay: TAL-DUB-III
Master: Magix Host Rack mit Marvel GEQ und A1 StereoControl

Würde mich freuen noch bessere Plugins, auch kostenpflichtige kennenzulernen. Gerne erwarte ich dazu Eure Vorschläge.
Beste Grüsse
Thom




Offline Donny

  • vArranger
  • Newbie
  • ***
  • Posts: 36
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #1 on: May 16, 2019, 08:16:15 AM »
Hi Thom,

ich nutze auch Dan's Sounds, die wirklich sehr gut sind. Hier und da habe ich noch einen Soundfont hinzugefügt und mal ein vsti eingebunden. Als Effekte suche ich immer welche, die gut klingen, aber recht wenig CPU nutzen. Als Reverb habe ich von UVI das Spark Verb. Habe es im Angebot gekauft. Leider mit einem schlechten Kopierschutz, aber das ist eine andere Sache. Vom Klang und CPU Nutzung finde ich es sehr gut. Als free Verb ist das TAL Verb 4 auch ganz gut. Aber nicht das Neue, das benötigt wieder mehr CPU. Als Master nutze ich nur Lautmacher, sehr gut LoudMax und es ist kostenlos.

Viele Grüße,

Roland

Offline Manni0815

  • vArranger
  • Newbie
  • ***
  • Posts: 14
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #2 on: May 21, 2019, 09:57:42 AM »
Hallo, ich verwende derzeit unter anderem ein gekauftes Samplepack mit Ketron Sd-1000 Soundfonts. Von den Pianos bin ich jedoch nicht überzeugt. Habe die Sounds vom Motif XF als Vergleich und da kommen die bisher getesteten Soundfonts alle nicht gegen an. Bin am überlegen, ob ich die motif XF sounds als Soundfonts für 50 € aus USA kaufe.
Das mit den VST-Inserts habe ich ein wenig probiert, aber nach einiger Zeit fing der Varanger an zu spinnen. Habe derzeit die neue Version und sollte evt auf die alte umsteigen.
Was mir nicht ganz klar ist, wie ich die VST's geladen bekomme. Einige wie old school Verb nimmt er nicht an, obwohl ich sie in Cubase verwende. 
« Last Edit: May 21, 2019, 04:24:32 PM by Manni0815 »

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 119
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #3 on: May 21, 2019, 04:43:09 PM »
Hallo.
Danke für Eure Informationen. Im Vergleich zu den neuen Soundmodulen von Ketron (SD40, SD90..)  klingt der vA2-SF2 sehr verhalten. Die Instrumente der neuen Ketron Module sind wirklich "natural" wie die Werbung verspricht. Aber auch der Sound des Style-Player dieser Module ist  abwechslungreich und mit den live Drums sehr nahe an einer echten Begleitband. Vermutlich bringen beim vA2-SF2 die vsti-Effekte FX1,FX2 und FX3 nicht eine wesentliche Verbesserung. Vielleicht gibt es ja bald eine verbesserte Version der SF2-Soundfonts von Dan.  Ich habe die SD1000 Soundfonts von Rumen Mattev auch ausprobiert, bin aber wie Manni0815 nicht überzeugt von der Qualität. Vermutlich bringen nur professionell erstellte Soundfonts eine wirkliche Verbesserung. Ich glaube da kann aber nur Dan weiterhelfen, weil dann auch der Styleplayer diese Soundfonts verwenden müsste, ansonsten bringt das nix.
Bin mal gespannt was in nächster Zeit von Dan angeboten wird. Ohne Soundfonts der neuen Keyboards wie Yamaha Genos und Ketron SD40, SD90 wird der vA2 einen schweren Stand auf dem Markt haben.
Besten Dank für Euren Input.
Gruss
Thom 

Offline Manni0815

  • vArranger
  • Newbie
  • ***
  • Posts: 14
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #4 on: May 22, 2019, 08:49:23 PM »
Hi Thom, wie erwähnt gibt es Motif Soundfonts für 50 Euro, jedoch pur gesampelt, d.h. man muss die ganze Einstellung der Effekte bewerkstelligen. Beim Genos ist dies meines Erachtens das wesentliche am "guten" Klang.  Mich hat des Teil nicht so gekickt und auch das Montage ist im Verhältnis zum Motif XF nicht wirklich viel besser.
Auch fehlen beim  VA2 dann die Yamaha Effekte. 
Zudem ist mir nicht klar, ob ich die Soundfonts so einfach ansteuern kann, wie bspw. die Motif Sounds angesteuert werden. Hier hat man mit den Styles ja auch nur eine Annäherung an das was aus dem Tyros ertönt. 
Daher bearbeite ich die Songs die ich mit Va2 aufnehme nochmals mit dem Midi-Optimizer.
Höchstwahrscheinich werde ich erst im Sommer Zeit haben mich damit zu beschäftigen. Im Moment habe ich zuviel Gigs auf die ich mich vorbereiten muss und 3 Gärten die gerade explodieren.
Grüße Manni   

Offline v.muller

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 206
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #5 on: May 26, 2019, 07:02:47 PM »
Hier ist ein schöner Winamp DSP-Effekt.
https://winampheritage.com/plugin/enhancer-017/81361

Und hier ist eine VST-Brücke, die Winamp DSP-Effekt lädt.
http://www.xlutop.com/buzz/zip/winampvst_dsp.zip

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 119
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #6 on: May 31, 2019, 12:35:57 PM »
Hallo v.muller.
danke für die beiden Links zum Winamp-Enhancer und der VST-Brücke. Gibt es da auch eine 64 bit Version? Die vst-winamp.dll ist leider nur 32bit und damit nicht kompatibel mit meiner 64 Bit-Installation des vA2-Synthesizers.
Gruss.
tthoms

Offline v.muller

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 206
    • View Profile
Re: vA2 mit soundfonts
« Reply #7 on: May 31, 2019, 07:28:35 PM »
Hallo tthoms

Ich komme nicht aus Deutschland und mein Deutsch ist schlecht.

Ich verwende eine 32-Bit-Version des vArranger-Synthesizers.
Es reicht für meine Soundfont-Sammlung.

Versuchen Sie, den Autor der Brücke zu kontaktieren.
https://www.xlutop.com/html/contact.html

Andernfalls können Sie diese 32- bis 64-Bit-Bridge ausprobieren:
https://jstuff.wordpress.com/jbridge/