Author Topic: V3-XXL Soundmodule  (Read 563 times)

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 119
    • View Profile
V3-XXL Soundmodule
« on: July 12, 2018, 07:38:35 AM »
Hallo Zusammen.
Auf anraten des Herstellers habe ich mir anstelle des V3-YAMMEX das V3-XXL Soundmodule gekauft. Nach Aussagen des Herstellers  sind es dieselben Samples, nur etwas anders angeordnet. Dieses Module hat zudem auf Bank 0 die normalen GM-Midi Sounds. Ansonsten gibt es die Bänke für VariationSounds, Classic Orchestra, Organs, Accordions, Guitar, Bass, Brass, Sax,Woodwinds, Synthesizerund Ethno. Es gibt einige Spezial-Instrumente wie das Alphorn, Schwyzerörgeli und einige mehr, die ich sehr gut finde. Auch die Organs und Accordions sind das Beste was ich bisher gehört habe. Die Vielfalt z. Bsp bei der Sektion Classic Orchestra ist fast erschlagend und zum Teil sehr spezifisch, ich werde dies nie voll ausnutzen können, da ich wenig klassiche Musik spiele. Die Qualität der übrigen Instrumente sind vergleichbar mit dem SD1000. Hätte vorallem von der Sax und Brass Section etwas mehr erwartet.

Dann ist da noch das Problem der Integration in vA2. Mit dem selbst angefertigten Ins-File mit 18  :( Bänken können die Instrumente geladen werden. Mit den vielen Bänken ist die Uebersicht aber schwierieg und zudem erscheint in der Track Anzeige dann nicht der im Ins-File gewählte Instrumentenname sondern einer aus dem GM-Midi Sortiment. Für mich unbrauchbar........ Schade dass Dan hier nicht wie versprochen eine Lösung anbietet.

Ich verwende nun für die linke Hand (Styles) die sf2-Soundfonts von Dan und für die rechte Hand (Melodie) wahlweise sf2-Soundfonts oder das V3-XXL oder mein Favoriten Soundmodule über Midi-Out2 reps. -Out 3.  Bin damit gut zufrieden.

Alles in Allem gibt es im V3-XXL einige schöne Instrumente im Bereich Akkordeons und Organs, aber der Rest ist vergleichbar mit übrigen Soundmodulen, eben Standard halt. Das Gerät ist übrigens 1 1/2  so teuer wie das SD1000. 

Mein Favorit und Geheimtyp bleibt dieses http://www.gwerder-elektronik.ch/product_info.php?products_id=355 Soundmodule . Hat weniger Instrumente aber dafür sehr authentisch und klanglich einiges besser als die übrigen Sound-Module im Einsatz von Schlager und Volksmusik.

Aber jeder hat seinen eigenen Geschmack und Vorlieben was Sound angeht und das ist auch gut so. Wünsche weiterhin viel Spass beim Musizieren.

Thom
 
@: Werner und Wolfgang, Eure Erfahrungen mit V3-Soundmodule würden mich interessieren.

Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 273
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3-XXL Soundmodule
« Reply #1 on: July 12, 2018, 01:37:16 PM »
Moin, danke für deinen Test.Für jemanden der schon einen SD1000 besitzt,
hat dann nicht mehr viel Vorteile.
Ich hatte mir mehr versprochen.Immer gut wenn man abwarten kann
Gruß
Wolfgang

Offline haweneu

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 256
    • View Profile
Re: V3-XXL Soundmodule
« Reply #2 on: July 12, 2018, 01:58:37 PM »
Hi,
ich habe einen SD1000 und den Sonority XXL und spiele VA2 über einer zweimanualige Wersi Spectra mit grossem Pedal als Masterkeyboard. Für mich die ideale Klangkombination!

Der SD1000 ist natürlich ideal mit VA2 und er bringt auch bei den meisten Styles sehr guten Klang!

Aber was wäre die Welt ohne einen kleinen Luxus?

Der Sonority XXL hat mehr und bessere Akkordeon und Orgelsounds als der SD1000.
Auch die in vielen Soundexpandern fehlenden Klänge wie klassisches Orchester, neapolitanisches Madolinenorchester, alpine Instrumente (Bariton, Steirische Harmonika in verschiedenen Varianten usw) begeistern mich.

Ich nutze den SD1000 hauptsächlich als Begleitung im Untermanual oder spezielle Soloinstrumente im Obermanual und den Sonority XXL zusätzlich für spezielle Sounds meist im Obermanual.

Gruss Werner


Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 273
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3-XXL Soundmodule
« Reply #3 on: July 16, 2018, 07:11:26 PM »
Ja Werner wie ich mit meiner 2 Manual OAS Wersi.Nur statt Sonority XXL, benutze
ich mein PA600 als Expander.Midi out1 und SD1000 Midi out2.Über Mischpult schiebe
ich die Regler wie ich es brauche.Alle Korg Styles spielen am besten mit PA600.
Für Wersi habe ich ja alle Pakete.James Last, Franz Lambert 1 und 2 und Robert Bartha u.s.w.
Dann die ganzen Schnulzen Sounds von Wunderlich.Oben 4 Leyer und 3 Unten.Genial,leider
sind heute die Wersi Styles nicht mehr zu gebrauchen.Das hast du selber gemerkt.vA ist Perfekt
und macht sehr viel spaß.Dann vst mit Hypersonic2.
Wolfgang