Author Topic: V3 Sonority und SD1000  (Read 628 times)

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 112
    • View Profile
V3 Sonority und SD1000
« on: February 19, 2018, 09:22:02 AM »
Hallo Werner (haweneu),
Du hast geschrieben dass Du gleichzeitig sowohl das V3-Sonority Module und das SD1000 benutzt. Wie definierst Du die beiden MIDI-Geräte im vA2? Im MIDI Setup Menu des vA2 kann man ja nur einen MIDI Kanal wählen. Mit einem MIDI-Splitter könnte ich das Signal auf beide Geräte routen, aber wie unterscheide ich dann ob das Instrument aus V3-Sonority oder dem SD1000 erklingen soll?
Danke für Deine Unterstützung.
Thom

 
« Last Edit: February 19, 2018, 09:24:20 AM by tthoms »

Offline Carlo

  • vArranger
  • Newbie
  • ***
  • Posts: 36
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #1 on: February 19, 2018, 10:34:39 AM »
Hallo Thom,

Im vA2 Midi Setup kann man doch 3 Midi-Outs wählen ?
Vorausgesetzt Du hast verschiedene Midi-Geräte, oder ein Midi-Gerät mit mehrere Midi-Ausgangen angeschlossen.

Du kannst auch den SD1000 über USB mit Ihren PC verbinden, dann erscheint diese im Midi-Out 1 als SD1000.
Ihren V3 kannst Du dann über ein separates USB-Midi-gerät anbinden.

Ein Rechtsklicken auf einer der Right-spüren offnet ein kleines Fenster im dem Du wählen kannst auf welche der 3 Midi-Out's
dass Spür erklingen soll.


MfG,
Carlo
« Last Edit: February 19, 2018, 10:36:35 AM by Carlo »

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 112
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #2 on: February 19, 2018, 12:38:58 PM »
Hallo Carlo,
o.k alles klar. Habe das übersehen, weil ich schon alle drei Kanäle belegt habe. Muss mal sehen was sich da noch machen lässt.  Eventuell kommt dann dann doch ein Spliktter zum Einsatz..
Besten Dank für die Unterstützung.
Thom

Offline haweneu

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 246
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #3 on: February 19, 2018, 08:28:39 PM »
Hallo,
sorry, hab jetzt erst deine Frage gesehen!
Ich habe nur 2 MIDI Out belegt. An MIDI OUT 1 ist per USB der SD1000 angeschlossen und an MIDI Out 2 per MIDI Adapter der V3 Sonority.
Per rechtem Mausklick auf die Tracks selektiere ich dann den gewünschten Soundgenerator für den Track.

Gruss Werner

Offline tthoms

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 112
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #4 on: February 22, 2018, 01:58:18 PM »
Hallo Haweneu,
welchen Gerätetyp stellst Du im MIDI-Setup für das V3-Sonority ein? SD1000 oder SD2 oder... Kann man die Effekte des V3-Sonority über die SD1000-Effektmaske im VA2 einstellen? Wie sind Deine Erfahrungen bezüglich Effekte im V3-Sonority?
Danke
Thom

Offline haweneu

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 246
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #5 on: February 22, 2018, 03:07:37 PM »
Hi,
ich habe den Sonority als GM Ausgang (Effektmenü geht dort nicht) an MIDI Out 2  angesteuert.

An MIDI Out 1 hängt der SD1000 über USB als SD1000. Dies ist also der primäre Klangerzeuger und nur beim SD1000 kann man dann das Effektmenü des SD1000 auch nutzen.

Wenn du also z.B den Sonority als SD1000 im MIDI Out Menue deklarierst, kannst du auch die Effekte (aber leider sind SD1000 und Sonority nicht 100% bei den MIDI Effektbefehlen kompatibel) nutzen. Also z.B. Delay klappt. Aber HQ Distortion des SD1000 gibts dort nicht. Nur die einfache Verzerrung!

Die Unterschiede sieht man in den Firmware Datenblättern des SD1000 (siehe Usermanul) und der speziellen Firmware des Sonority. Dessen Datenblatt sollte es über die Homepage von V3Sound geben. Wenn nicht sende mir deine EMAIL Adresse und ich mail dir das zu.

Gruss Werner





Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 258
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #6 on: February 22, 2018, 05:38:40 PM »
Hallo Werner
Ist das denn besser, den SD1000 mit USB anzusteuern als
mit Midi Soundkarte über Midi???
Gruß Wolfgang p.s. ich habe mein SD1000 immer am USB Steinberg UR 22MKII
mit Midi verbunden

Offline haweneu

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 246
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #7 on: February 22, 2018, 05:48:56 PM »
Hi,
prinzipiell egal oder der SD1000 direkt an USB oder an seinem MIDI Eingang die Befehle von VA2 bekommt!
Man spart ein MIDI Interface!
An dem nun wegen USB Nutzung freien MIDI Eingang des SD1000 kann ich mit einem beliebigen MIDI Sender (z.B MIDI OX) dann zusätzlich zum VA2 auch Befehle zur Steuerung der beiden Effektprozessoren des SD1000 reinsenden (von Ketron offiziell nicht erlaubt, hat bei meinen Tests aber funktioniert!).
Gruss Werner

Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 258
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #8 on: February 22, 2018, 08:33:00 PM »
Danke Werner
Ich habe immer wieder Probleme mit meinen USB Ports.8 Stück
6 USB3 2 USB2. All. meine USB Sachen brauchen nur USB2.So verliere
ich oft meine Dongles Cubase u.s.w.Muß dann immer neu starten.Habe schon den USB Sparmodus abgeschaltet.
Gut das ich all dieses nicht an meiner OAS Wersi betreibe.
Wolfgang

Offline haweneu

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 246
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #9 on: February 22, 2018, 09:41:21 PM »
Hi,
sind diese 6+2 USB Ports an einem externen Hub?
Wenn ja ich hatte auch Probleme mit so einem Billigding aus China.
Gruss Werner

Offline Carlo

  • vArranger
  • Newbie
  • ***
  • Posts: 36
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #10 on: February 23, 2018, 05:52:25 AM »
Hallo,

Aufgepasst :

USB2 kann nur 100mA liefern pro USB-port, und ein maximum von 500mA für alle USB-ports zusammen.
Für manche USB-Geräte ist dass nicht ausreichend.

Ich habe ein PCIe to USB Controllerkarte installiert.
https://www.conrad.be/p/5-2-poorten-usb-30-controllerkaart-usb-a-pcie-1211119?WT.srch=1&gclid=CjwKCAiA8bnUBRA-EiwAc0hZk8iEeu1IXg9yt6ZBFEo37cBOb_tjUnSQBlPW8jHpMXIylmUM1oeDWhoC4kgQAvD_BwE&insert=8J&tid=841520520_45681614351_pla-342395328874_pla-1211119&utm_campaign=&utm_content=&utm_medium=&utm_source=&utm_term=

Mit diese Karte habe ich 7 beikommende USB-porte, jeder kann 900mA liefern. Hier sind alle meine USB-Geräte inklusiv SD1000 angeschlossen.

Die Karte wirkt problemlos und hervoragend.

Grüßen,
Carlo

Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 258
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #11 on: February 23, 2018, 05:22:54 PM »
Hallo
Ich benutze keinen USB Hub.Meine Wersi OAS Orgel habe ich vor Jahren schon umgebaut.
Win 7 32bit.Bei diesem Bord war nur ein USB2 und 4X USB3.Für Steinberg brauche ich ja
immer einen Dongle wegen Hypersonic2.Diesen Dongle hat mein Win oft verloren, wenn ich
dann bei Wersi als VST Hypersonic2 instaliert habe, fuhr nur Windows hoch aber OAS nicht.
Dann mußte ich Win neu starten und meinen Dongle umstecken.Dieser Dongle ist für mich
wichtig weil da ist meine alte Registrierung Hypersonic2 drauf. Habe  ja 2 Dongles von Steinberg wegen
Cubase9 und Halion6 sowie Halion Sonic3.Das alles läuft ja nur mit 64bit.Mit vA kann ich nun
Hypersonic2 ja auch benutzen.Korg takeline 25  schreibt auch vor, nur USB2 Meine beiden Externe
USB Soundkarten auch
Wolfgang
.
« Last Edit: February 23, 2018, 05:35:27 PM by Woge1000 »

Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 258
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #12 on: February 23, 2018, 05:39:11 PM »
Habe Heute mal mein SD1000 direkt USB Ohne Externe Soundkarte benutzt.Ja, man hat nun
einen freien Midi out frei.Wie ist das dann mit  Asio??
Werner, wie schleifst du dann deine externen Efekte rein??Mit Cantabile?
Hilf mir mal
Wolfgang

Offline haweneu

  • vArranger
  • Full Member
  • ***
  • Posts: 246
    • View Profile
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #13 on: February 23, 2018, 10:01:31 PM »
Hi,
ich nutze nur den SD1000 und den Sonority und mische deren Audioausgänge analog zusammen vor der Endstufe.
ASIO braucht man ja nur, wenn man z.B einen VSTI Sound über die Soundkarte ausgeben will.
Das brauch ich nicht, weil ich mit SD1000 und Sonority genug sehr gute Sounds mit eingebauten Effektprozessoren habe. Das einzige was mir noch fehlt ist, dass mit dem Speichern eines Usersounds auch die Effektprozessoreinstellungen des SD1000 mit gespeichert werden und dann auch beim Laden eines Songs mit diesem Usersound wieder mitgeladen werden! Ich hoffe, dass Dan dies bald endlich eingebaut hat!

Gruss Werner

Offline Woge1000

  • vArranger
  • Sr. Member
  • ***
  • Posts: 258
  • Gender: Male
  • WolfgangGenat
    • View Profile
    • wogebild
Re: V3 Sonority und SD1000
« Reply #14 on: February 23, 2018, 11:08:51 PM »
Danke Werner. Ja das dachte ich mir schon mit Asio.
Habe mal an mein Wersi PC von Behringer X 1220 das Mischpult mit USB angeschlossen.
War ich doch überrascht, das Mischpult hat ein eigenes Behringer Asio.Nun spielt OAS Creamware Midikarte
SG12, nicht mehr verrückt.Habe da mal mein altes Samplitude und Hypersonic2 und Halion5 rauf gemacht.
Dieses läuft ja noch mit 32bit.Nun kann ich ohne Probleme Außerhalb vom OAS Fremdsounds mit tollen
Effekten zu den Wersisounds spielen.Das Mischpult hat einen Separten Schieberegler für alles was vom Wersi PC
kommt weiter verarbeitet werden.Habe ich auch Hypersonic2 als VST im vA voll intregiert.Da kommt es mir aber
zu trocken.Das mit Efekte klappt da nicht so gut.
Bis bald
Wolfgang